Wunderbare Aussicht in stimmungsvoller Atmosphäre

fuerstenhaus

Foto: Landesmedienzentrum Baden-Württemberg

Umgeben von Weinstöcken, auf einer kleinen Anhöhe, liegt etwas versteckt das Fürstenhäusle Meersburg. In der Zeit um das Jahr 1600 war es privates Refugium der Konstanzer Fürstbischöfe. 1843 jedoch ersteigerte das Grundstück, samt umliegenden Weinberg, die Dichterin Annette von Droste-Hülshoff (1797 – 1848). Hierhin zog sie sich zurück und verbrachte ihren Lebensabend am Bodensee.

fuerstenhaus2

Foto: Landesmedienzentrum Baden-Württemberg

Erben der Dichterin ließen in dem Fürstenhäusle eine Gedenkstätte für Droste-Hülshoff errichten. So können Besucher heute noch zahlreiche Schriftsstücke, Erstausgaben ihrer berühmtesten Werke und auch private Schmuckstücke der Dichterin bewundern. Das Fürstenhäusle Meersburg bietet den Besuchern somit Einbicke in das Leben einer begnadeten Dichterin in einer traumhaften Umgebung.



info


Fürstenhäusle Meersburg
Stettener Straße 11
88709 Meersburg

Öffnungszeiten
Dienstag-Samstag 10:00 bis 12:30, 14:00 bis 18:00wo
Sonn- und Feiertage 14:00 bis 18:00

Preise
Erwachsene 5€
Ermäßigte   2,50€
Familien  12,50 €


                                          


Schwäbisch St. Peter

basilika-weingarten

Die Basilika St. Martin in Weingarten ist mit 67 m Höhe und 102 m Länge die größte Barockkirche Deutschlands und etwa halb so groß wie der Petersdom in Rom, woher sie auch den Spitznamen "Schwäbisch St. Peter" hat. Erbaut wurde die frühere Stiftskirche zwischen 1715 und 1724. Berühmt ist die Basilika auch wegen ihrer Gabler-Orgel, welche zu den am besten erhaltenen Barockorgeln Süddeutschlands zählt.

basilika-weingarten-altar

Jedes Jahr am Freitag nach Christi Himmelfahrt findet in Weingarten der sogenannte Blutritt statt, der als die größte Reiterprozession in Europa gilt. Hierbei dreht sich alles um die Heilig-Blut-Reliquie, die in der Kirche aufbewahrt wird. Die heilige Reliquie besteht aus einem Erdklumpen mit einigen Bluttropfen, die angeblich von Jesus Christus stammen.

weingarten-blutritt-1865

wo

Quellen: Bild 1: Sven Scharr; Bild 2: Memorino

Wahrzeichen des Überlinger Sees

ruine-altbodman

Die hochmittelalterliche Burgruine Alt-Bodman hat ihren Ursprung Anfang des 14. Jahrhunderts. Eine spannende Geschichte führte zur heutigen Ruine:

Die alte Burg wurde 1307 während eines Familienfestes von einem Blitz zerstört. Das dadurch ausbrechende Feuer tötete fast alle Mitglieder der adeligen Familie von Bodman, außer den jüngsten Spross der Familie: Der einjährige Johannes von Bodman überlebte, weil ihn die Amme in einen Kessel steckte und aus dem Fenster warf, wo er im Gestrüpp hängen blieb. Johannes von Bodman ließ 1332 die neue Burg erbauen.
Doch im Dreißigjährigen Krieg wurde auch diese zerstört, weshalb die Adelsfamilie nach einem Aufenthalt in Espasingen in das Neue Schloss Bodman zog.

ruine-bodman-eingang

Die Burganlage ist heute noch recht gut erhalten. Ein Gedenkstein zeigt die Stelle an welcher der lebensrettende Kessel, der im Schloss Bodman zu sehen ist, hängen blieb.

Um 1831 wurde das heutige Schloss erbaut und befindet sich heute im Privatbesitz des Grafen von und zu Bodman. Daher kann lediglich der schöne Schlosspark besichtigt werden, welcher auf das 18. Jahrhundert zurückgeht.

schloss-bodman

wo

Quellen: Bild 1: Manuel Heinemann; Bild 2: Peter Schmenger

Pfänder - der Erlebnisberg

pfaenderbahn-bregenz

Der 1064 m hohe Pfänder bei Bregenz bietet einen einzigartigen Ausblick auf den Bodensee und die Alpen. Er wird auch als Hausberg von Bregenz bezeichnet. Mit der Pfänderbahn dauert die Fahrt nach oben nur 6 Minuten.

pfaenderbahn-bodensee

Auf dem Pfänder befindet sich eine Adlerwarte. Hier kann man viel Wissenswertes über die beeindruckenden Greifvögel lernen. Vorführungen finden von Mai bis Anfang Oktober statt.

pfaender-adlerwarte

Des Weiteren bietet der Pfänder einen eigenen Alpenwildpark. Hier kann man jede Menge heimische Tiere beobachten, wie Steinböcke, Wildschweine, Hirsche und sogar Murmeltiere. Der Park ist ganzjährig geöffnet.

pfaender-alpenwildpark

Zur Stärkung kann man schließlich im rustikalen Berghaus einkehren und den atemberaubenden Panoramablick auf den Bodensee genießen.

wo

Quellen:
Bild 1: Internationale Bodensee Tourismus GmbH
Bild 2, 3 + 4: Pfänderbahn

Der Berg am Bodensee

Mit etwa 2500 m über dem Meeresspiegel ist der Säntis in den nordwestlichen Alpen der höchste Berg der Ostschweiz. Bei klarem Wetter ist er vom Bodensee aus gut sichtbar. Von seinem Gipfel aus kann man in ganze sechs Länder blicken: Deutschland, Schweiz, Österreich, Liechtenstein, Italien und Frankreich.

saentis-bodensee

Seit 1882 befindet sich auf dem Säntis eine Wetterstation. Außerdem steht ein ca. 123 m hoher Rundfunk- und Fernsehturm auf dem Gipfel. Mit der um 1935 errichteten Luftseilbahn zwischen Schwägalp und Säntis ist man in 10 Minuten auf dem Gipfel. Die Schwebebahn sowie ein Panorama-Restaurant sind täglich fast ganzjährig geöffnet. Außerdem werden spezielle Sonderfahrten, wie Sonnenaufgangs- oder Vollmondfahrten angeboten.

luftseilbahn-saentis

Der sportlichere Besucher kann natürlich auch bis zum Gipfel wandern. Es werden verschiedene Touren angeboten, teils mit Übernachtung.

wo

Quellen:
Bild oben: Ulrich Prokop Scops; Bild unten: Johannes D.

Blick in die Vergangenheit

Das Schloss Salem hat eine bewegte Geschichte. 1134 als Reichsabtei gegründet, brannte es im 17. Jahrhundert fast vollständig nieder und im 18. Jahrhundert wurde es im barocken Stil wieder aufgebaut.
Die Besichtigung umfasst unter anderem das Münster, die Klosterräume, dazu ein Feuerwehrmuseum, Schauwerkstätten und ein Küfereimuseum. Und ganz in der Nähe gibt's auch noch den Affenberg >>

schloss-salem

schloss-salem-novizenhof    

 

info


Schloss Salem
Schloss Salem 1
88682 Salem

Preise

Erwachsene 6,00 € wo
Kinder freier Eintritt

Quellen:
Bild 1: Internationale Bodensee Tourismus GmbH; Bild 2: Schloss Salem

Barockjuwel am Bodensee

birnau-luft

Mitten in den Weinbergen gelegen befindet sich die Wallfahrtskirche Birnau, die besonders bekannt für ihre Fresken, Stuckaturen und Skulpturen ist, wie z.B. der "Honigschlecker", ein Putto mit Bienenkorb. Neben der barocken Architektur ist auch die Landschaft sehenswert: Direkt am See und mitten in den Weinbergen kann man die Seele baumeln lassen.

birnau-weinberg-bodenseebirnau-decke-bodensee

birnau-putti-bodensee

wo

Bild 1: Quelle: Internationale Bodensee Tourismus GmbH

Das gute Tröpfchen vom Bodensee

weingut-meersburg

Wenn man sich das beschaulich schöne Meersburg am Bodensee anschaut, ist wohl das Erste, was einem ins Auge fällt, das große Staatsweingut, das sich über mehrere große Plantagen erstreckt. Wer schon immer mal die tieferen Geheimnisse der Weine kennen lernen wollte, oder wer bereits ein großer Weinliebhaber ist, bekommt im Staatsweingut die geeigneten Weinseminare angeboten. Dazu gibt es jedes Jahr aufs Neue die Weinerlebnistage mit kulinarischen Spezialitäten und einigen Open Air Bands. Und wem das immer noch nicht reicht, der kann sich einmal im Jahr auf dem Weinschiff so richtig verwöhnen lassen.

reben-wein-bodensee


  info

Staatsweingut Meersburg
Seminarstraße 6
88709 Meersburg

Öffnungszeiten
Montag bis Freitag 9:00 - 18:00 wo
Samstag 9:00 - 16:00
Seminare haben wechselnde Zeiten

Preise
Je nach Weinprobe und Personenzahl



Auf den Spuren der Antike

kn-roemer-turm

Sehr lange konnte nur vermutet werden, dass in Konstanz ein römisches Kastell gestanden haben muss. Aber erst 2003 wurden bei der Sanierung des Münsterplatzes die Grundmauern eines spätrömischen Kastells (300 - 400 n.Chr.) gefunden, welches zur Sicherung der Rheingrenze gebaut worden war. Dieser Zeit verdankt Konstanz seinen Namen. Heute sind Teile der Ausgrabungen für die Öffentlichkeit zugänglich gemacht worden: Am Münsterplatz kann man durch eine Glaspyramide einen Teil der unterirdischen Ausgrabungen sehen. Außerdem werden unterirdische Führungen durch die Ruine angeboten.

glas-pyramide-konstanz

wo      

Quelle: Bild oben: Tungsten

Ein Besuch auf der Blumeninsel

insel-mainau-schloss-blumen

Die Mainau, auch Blumeninsel genannt, ist die drittgrößte Insel im Bodensee. Das 1739 bis 1746 erbaute Schloss gehört der aus Schweden stammenden Adelsfamilie Bernadotte. Die Insel bietet darüber hinaus eine Vielfalt unterschiedlichster Blumen, tropischen Pflanzen, ein Palmenhaus, einen Streichelzoo, das zweitgrößte Schmetterlingshaus in ganz Deutschland, frei laufende Pfauen und noch vieles mehr.

insel-mainau-blumen

Kinder können sich auf dem Spielplatz austoben, wo es sogar einen Wasserspielplatz mit einer Seilfähre und Flößen gibt.

insel-mainau-kinderland


 info          


Insel Mainau
Litzelstetten
78465 Insel Mainau

Öffnungszeiten
Schloss Mainau 10:00 - 17:00wo
Schmetterlingshaus  10:00 - 17:00
Palmenhaus  9:00 - 21:00

Preise
Erwachsene 7,00€
Schüler (ab 13 Jahre)  3,50€
Reisegruppen (ab 10 Personen)  je 6,00€
Kinder (0 bis 12 Jahre)  frier Eintritt


Quellen: Bild 1+ 3: Mainau GmbH

UNESCO-Weltkulturerbe

reichenau-kloster-salat

Die größte Insel im Bodensee gehört seit 2000 mit dem Kloster Reichenau zum UNESCO-Weltkulturerbe. Dieses ehemalige Benediktinerkloster wurde im Jahre 724 gegründet. Die Kirchen auf der Reichenau gehören zu den ältesten und bedeutendsten Deutschlands. Des Weiteren ist die Insel für das qualitativ hochwertige Gemüse bekannt, welches auf der ganzen Insel angepflanzt wird. Daher wird die Reichenau auch als Gemüseinsel bezeichnet. 

kloster-reichenau-bodenseekloster-wand-bodensee

Besonders schön ist auch die Pappelallee, welche die Insel mit dem Festland verbindet und umgeben von unter Naturschutz stehenden Schilflandschaften ist.

reichenau-boot-bodensee

wo      

Quelle Bild oben: Tourismus Untersee

Über den Dächern der historischen Altstadt

muenster-konstanz-bodensee

Das Konstanzer Münster ist eine ehemalige Bischofskirche, die Sitzungssaal des Konzils von Konstanz (1414 - 1418) war. Neben dem Münster hat man erst vor wenigen Jahren die Mauern eines römischen Wehrturms gefunden. Das Münster prägt das Stadtbild von Konstanz wie kein anderes Gebäude. Einen besonders atemberaubenden Blick hat man oben auf dem Münster: Unter Ihnen können Sie die historische Altstadt sehen und das Panorama des Bodensees lädt zum Verweilen ein. Bei schönem Wetter tauchen sogar die Alpen am Horizont auf.

muenster-konstanz


 info

Münsterturm
Münsterplatz 4
7846 Konstanz

Öffnungszeiten
Montag bis Samstag 10:00 - 17:00wo
Sonn- und Feiertage 12:30 - 17:00

Preise
Erwachsene 2,00€
Kinder  1,00€


Herbstimpressionen


Hier zeigen wir Ihnen eine stimmungsvolle Bildergalerie vom herbstlichen Bodensee:

{gallery}herbst{/gallery}

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Ein Abstecher in die Schweiz

rheinfall

Der Rheinfall in der Schweiz bei Schaffhausen Ist einer der größten Wasserfälle Europas. Er ist zwar nur 23 Meter hoch aber dafür 150 Meter breit. Auf beiden Seiten des Rheinfalls gibt es Aussichtsplattformen für die Besucher. Mit Booten kann man nah an den Wasserfall heranfahren und sich bei Bedarf auf dem "Rock" absetzen lassen. Diesen große Felsen inmitten des Wasserfalls zu besteigen gilt als Höhepunkt für jeden Rheinfallbesuch. Sowohl rechts als auch links des Wasserfalls befinden sich die "Schlössli"  Wörth und Laufen.
Immer im August findet ein großes Feuerwerk am Rheinfall statt das jedes Jahr zahlreiche Besucher anzieht. Darüber hinaus bietet der Rheinfall noch einige Attraktionen wie beispielsweise den Adventure-Park und den Rheinfall-Express.

rheinfall-schaffhausen      


info

Rheinfall
Industriestraße 39
CH-8212 Neuhausen am Rheinfall


Öffnungszeiten
Täglich 10:00 bis 17:00wo

Preise
Bootstour (Erwachsene)  8,00 CHF
Bootstour (Kinder 6-16 Jahre) 4,00 CHF

Quelle Bild unten: Internationale Bodensee Tourismus GmbH

... mit einem Abstecher zum Teufelstisch

MarienschluchtZwischen Bodman und Wallhausen liegt die Marienschlucht, ein beliebter Wanderweg am Bodensee. Besucher können die Pfade durch die beeindruckende Schlucht bis zur idyllischen Badebucht hinunterwandern und an einem der Grillplätze verharren. Oberhalb der Schlucht befindet sich die Burgruine Kargegg, welche bereits 1525 zerstört wurde. Von hier aus lässt sich der atemberaubende Blick hinunter zum See genießen. Wer mehr auf Abenteuer steht, kann auch mit dem Schiff anreisen oder sich in Wallhausen ein Kanu mieten. Von dort aus können Sie über den berühmten "Teufelstisch", eine Felsformation im See, auf dem Bodensee paddeln. Das Tauchen am Teufelstisch ist allerdings strengstens untersagt, da bereits viele Taucher an diesem Ort ihr Leben ließen. Viele Gerüchte ranken sich seither um diesen unheimlichen Ort...




infoMarienschlucht
78476 Bodmann-Ludwigshafenwo