Freizeittipps:

Was tun bei Regenwetter?
Kultläden
Startseite
Der Bodensee
Natur und Umwelt
Sehenswürdigkeiten
Kinder, Tiere & Freizeit
Sport / Wassersport
Bäder
Campingplätze
Städte
Kultur
Museen
Nightlife
Schifffahrten
Außergewöhnliches
Kulinarisches
Wellness & Gesundheit
Planetarien
Messen
 
 

Geschichte zum Greifen nah

Mitten in einer traumhaften Landschaft liegt das beschauliche Stein am Rhein. Es ist vor allem für seinen gut erhaltenen Altstadtkern und die schönen bemalten Bürgerhäuser bekannt. Aber auch die alten Kirchen und der romantische Blick auf den Rhein machen den Aufenthalt unvergesslich.

stein_am_rhein_burg_kloster

Das Wahrzeichen der Stadt am Rhein ist die mittelalterliche Burg Hohenklingen, welche etwa 200 m über der Stadt liegt. Da die Burg von Angriffen weitestgehend verschont blieb, sieht sie heute fast genauso aus wie im Mittelalter von 1200 bis 1422. Heute befindet sich in der Burg ein Restaurant, welches das mittelalterliche Flair u.a. mit dem Rittersaal und der Burgstube wunderbar wiederbelebt hat.

stein-burg-hohenklingen

Sehenswert ist auch das Anfang des 11. Jahrhunderts erbaute Kloster St. Georgen, welches heute ein Museum ist und zu den am besten erhaltenen mittelalterlichen Klosteranlagen der Schweiz zählt. Neben den kunstvoll gestalteten Innenräumen ist besonders der spätgotische Kreuzgang und der Festsaal von großer Bedeutung.

Das Rathaus aus dem 16. Jahrhundert war ehemals ein Kaufhaus. Heute beherbergt es außerdem ein Museum.

stein-kloster_st_georgenstein-am-rhein-rathaus

Das Städtchen ist besonders für die bunt bemalten Bürgerhäuser am Rathausplatz bekannt. Die vielen verschiedenen Fassadenmalereien und Erker stammen aus unterschiedlichen Epochen. Die kleinen romantischen Gassen und die Fachwerkhäuser machen den einzigartigen Charme des Städtchens aus.

stein-am-rhein-haeuser

© Zacke82

Zahlreiche mittelalterliche Bauten prägen das Stadtbild von Stein am Rhein. Von den Überresten der Stadtbefestigung ist besonders das Untertor noch gut erhalten.

stein-unterstadttor

Sehr schön ist auch die Inselgruppe Werd im Untersee des Bodensees, die seit 2011 auch zum UNSECO-Weltkulturerbe zählt. Auf diesen Inseln lebten schon um etwa 5000 v. Chr. Pfahlbauer. Funde aus der Jungsteinzeit und der Bronzezeit wie Waffen, Werkzeuge und Schmuck werden auf der Insel ausgestellt. Aber auch die Römer haben hier ihre Spuren hinterlassen.

stein_am_rhein_von_oben

© Adrian Michael

 

Tourist-Information
Oberstadt 3
CH-8260 Stein am Rhein
Tel.: +41 (0) 52 742 20 90

 18. Januar  2017  19:08:
WERBUNG

Leute am See

Gaby Hauptmann
Matthias Reim
Sepp Bögle
Bruno Epple
 
 

ilink


Viele Zusatzinfos auf Facebook:

wer ist online ?

Aktuell sind 90 Gäste und keine Mitglieder online


flickr_30Twitter


Werbung